Der Erbschein gilt als Nachweis gegenüber Dritten

Erben benötigen einen Erbschein, der als Nachweis gegenüber Dritten ihre Stellung als Erben beweist. Für viele Rechtsgeschäfte, außer für Immobilien, dient ein öffentliches Testament mit dem Eröffnungsprotokoll als Identitätsnachweis. Ein Erbschein kostet Geld und nicht jeder, der ein Erbe antritt, braucht einen Erbschein. Erbschein notwendig?

weiterlesen

Der Erbschein ist mit Kosten verbunden

Ein Erbschein ist nicht in jedem Fall erforderlich. Hat der Erblasser ein öffentliches Testament errichtet, ersetzt dieses bei Banken und Versicherungen den Erbschein. Der Erbschein ist mit Kosten verbunden, die das Nachlassgericht nach der aktuellen Gebührentabelle des Gerichts- und Notariatsgesetzes berechnet. Je wertvoller der Nachlass

weiterlesen

Der Erbschein ist nicht immer notwendig

Ein öffentliches Testament ersetzt oft den Erbschein, doch nicht bei allen geschäftlichen Angelegenheiten. Im Erbschein sind die Anteile am Nachlass enthalten; es ist nach § 417 ZPO eine amtliche Bestätigung, die feststelle, wer Erbe ist. Den Erbschein beantragen Erben beim Nachlassgericht, das seinen Sitz beim

weiterlesen

Alleinerbe und Teilerbe

Der Erbschein ist ein amtliches Dokument, das aufzeigt, wen der Erblasser als Erben benannte. Mit dem Erbschein legitimiert sich der Erbe gegenüber Dritten als Erbe. Erben ordnen anhand des Erbscheins den Nachlass wie beispielsweise die Auflösung von Wohnung oder Haus. Dritten dürfen auf die Richtigkeit

weiterlesen

Beantragung beim Nachlassgericht

Erbschein beantragen – Zusammenfassung Der Erbschein ist von den Erben beim Nachlassgericht zu beantragen. Das zuständige Nachlassgericht ist der Amtsgerichtsbezirk, in dem der Erblasser zuletzt seinen Wohnsitz hatte. In Baden-Württemberg ist für die Erteilung des Erbscheins das Notariat zuständig. Auch hier ist der letzte Wohnort

weiterlesen

Erbschein – Fristen und Anderes

Für Erben ist der Erbschein ein Nachweis, dass vollständig oder teilweise über den Nachlass des Erblassers verfügen können. Auch ein öffentliches Testament ist ein derartiger Nachweis und von Dritten anzuerkennen. Das gilt ebenfalls für einen Erbvertrag, der beim Notar hinterlegt wurde. Liegt weder ein öffentliches

weiterlesen

Der deutsche Erbschein und die Rechtsprechung

Grundsätzliches zum Erbrecht Nach der deutschen Rechtsprechung ist ein Erbschein eine Urkunde, die das Nachlassgericht den Erben auf Antrag ausstellt. Der Erbschein bezeugt, dass der Erbe entweder über das gesamte oder einem Teil des Vermögens des Erblassers erbberechtigt ist (§ 2353 BGB). Mit einem Erbschein

weiterlesen

Ist es notwendig, im Erbfall bei der Bank einen Erbschein vorzulegen?

Banken und Sparkassen haben in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in Nr. 5 eine Klausel aufgeführt, wonach nach dem Tod des Kunden zur Klärung der Verfügungsbefugnis des oder der Erben im Regelfall ein Erbschein vorgelegt werden muss. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem jüngst veröffentlichten Urteil

weiterlesen

Erbrecht: Hilfe vom Rechtsanwalt erhalten bei der Errichtung des Testaments

Jede Anwaltskanzlei hat ihre eigenen Schwerpunkte. Das deutsche Recht ist sehr komplex und so spezialisieren sich die Anwälte, damit jeder für sich auf seinem Rechtsgebiet ein Spezialist ist. Wer also Hilfe für das Verfassen eines Testaments sucht, sollte darauf achten, dass dieser im Erbrecht versiert

weiterlesen

Aufgabengebiete von Anwälten für Erbrecht

Anwälte mit dem Fachgebiet Erbrecht beschäftigen sich mit einem breit gefächerten Aufgabengebiet. Sie befassen sich mit bestehenden Erbverträgen und erläutern den Angehörigen das Testament des Erblassers. Aber auch das Erstellen solcher Dokumente und Verträge gehört zu ihren Aufgaben. Für Erblasser ist es wichtig, dass sie

weiterlesen
Page 1 of 3123»

Erbschein-beantragen.de

Wir bieten Ihnen umfangreiche Infos über das Beantragen des Erbscheines hier auf Erbschein-beantragen.de.

Informationen